Die Einbauküche und wie die Küchenlandschaft sich verändert hat

//Die Einbauküche und wie die Küchenlandschaft sich verändert hat

Die USA war Vorreiter für unsere heutigen Einbauküchen. Schon 1841 beschäftigten sich die Menschen in den USA damit, wie Arbeitsabläufe in der Küche optimiert werden können. Es entstanden die Pantryküchen. Die Länge dieser Küchen betrugen 0,90 bis 1,20 m und hatten eine Spüle mit zwei integrierten Herdplatten und einem kleinen Kühlschrank.

Die Frankfurter Küche

1926/1927 griff die Österreicherin Margarete Schütte-Lihotzky das Konzept auf. Sie wollte den Hausfrauen bei den Arbeitsabläufen in der Küche Zeit ersparen. Sie entwickelte die Pantryküche weiter und in der Folge dann die Frankfurter Küche. Dieses Modell ist die Mutter aller Küchen. Das Küchenbuffet wurde abgeschafft und durch funktionelle Ober- und Unterschränke ersetzt. Die gesamten Schränke wurden als feste Einbaumöbel installiert. Herd, Spüle und Kühlschrank blieben separate Küchenteile.

Die Schwedenküche

Nach dem Frankfurter Modell kam es zu einer weiteren Veränderung. Die Entwicklung der sogenannten Schwedenküche begann 1930 und wurde im Jahre 1950 fixiert. Das Standardmaß der Einbauküche wurde beschlossen. Das Grundmodul hatte feste Maße von 60 x 60 cm. Die dazugehörige Arbeitsfläche bestand aus Linoleum.

Das Linoleum hatte seine Tücken. Die Oberflächenbeschichtung hielt der täglichen Nutzung nicht stand. 1955 kam es zu einem Materialwechsel. Das robuste und kunststoffbeschichtete Material Resopal wurde eingesetzt. Farben und Formen wurden abwechslungsreicher und die Platte wurde stabiler.

1956 war die Industrie soweit, die Küchengeräte mit in die Einbauküche zu integrieren. Mit dem Jahre 1957 erhielt die Einbauküche eine einheitliche DIN-Norm.

Essecken kommen zurück

1960 kehrte die Gemütlichkeit in die Küchen zurück und Essecken sowie Regale wurden integriert. Die Formen, Farben und Küchenstile erhielten mehr Vielfalt. Ab 1980 wurde die Kundschaft anspruchsvoller. Eine Einbauküche sollte nicht nur funktionell sein, sondern der Anblick sollte Freude bereiten. Die Kunden waren bereit mehr Geld für ihre Küche auszugeben.

Das ursprüngliche Reich der Frauen wird immer mehr von den Männern dominiert. Männer entwickeln sich zu Hobbyköchen. Das Fernsehen hat das Kochen entdeckt und Kochshows erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Der Mann ist in der Küche herzlich willkommen.

Eine Küche ist heute so facettenreich wie nie. Edle Küchen mit exklusiver Einrichtung halten Einzug in die Häuser und Wohnungen. Es wird auf Qualität gesetzt und eine Technisierung der Küchengeräte findet statt.

Unser Küchenprofi, Daniel Buchner, stellt Ihnen gerne unsere neuen Küchen vor. Er nimmt sich Zeit Ihnen die neuen Funktionen der Küchengeräte vorzustellen. Mittlerweile können Sie die Geräte teils schon mit Ihrer App bedienen. Sie werden beeindruckt sein, was sich alles auf dem Markt der Einbauküchen entwickelt hat. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

2019-03-14T11:07:53+02:00